Random Post: Kunsthalle Hamburg
RSS .92| RSS 2.0| ATOM 0.3
  • Home
  • Fotogalerie
  • Informationen
  • Online Workshops
  • Online-Shop
  • Impressum
  •  

    Hamburg Fotos – Teil 1

    Mai 31st, 2011

    Sie finden hier Teil 1 der aktuellen Serie der Hamburg Bilder.


    Hamburg Weihnachtsmarkt Fotos

    Dezember 6th, 2010

    Hamburger Weihnachtsmarkt - Alster Foto

    Im folgenden finden Sie einige Impressionen zum Thema Hamburg Weihnachtsmarkt und Adventsstimmung in der Hansestadt.

    Hamburg Neuer Wall - Weihnacht Fotos

    Hamburg Alster Foto - Die Möwe

    Hamburg Weihnachts Foto - Alster


    Amerikanische Fotografie – Eine Ausstellung

    November 10th, 2010

    Das Kunstmuseum Bonn zeigt ab jetzt die neue Ausstellung des Fotografen Mitch Epstein – als Fotograf sei man stets ein Chronist der Welt. Die Zeit macht eine Fotografie sofort nach dessen Entstehung zur Geschichte. Dies versucht Mitch Epstein auch in seiner neuen Fotokunst Ausstellung zu demonstrieren.

    Sein aktuelles Werk „State of the Union“ vereinigt zwei Strömungen, „Recreation“ aus den frühen 70er Jahren und die ganz neue Serie „American Power“. 30 Jahre Fotografie Geschichte liegen zwischen diesen beiden Zyklen, beindruckend die Veränderungen die dem Betrachter deutlich gemacht werden, teilweise distanziert, teilweise nah am Geschehen aber stets mit dem richtigen Blick auf das Geschehen.

    Der Einfluss von Garry Winogrand ist seinen Werken deutlich anzusehen.

    Kunstmuseum Bonn
    Friedrich-Ebert-Allee 2
    Di-So 11-18, Mi bis 21 Uhr.
    Bis 23. Januar 2011

    Weitere Informationen unter:  http://www.kunstmuseum-bonn.de


    Fotoausstellung ELBMETROPOLE HAMBURG

    Oktober 10th, 2010

    ELBMETROPOLE HAMBURG – Von sonnendurchfluteten Wäldern zum Tor der Welt

    Am 10. Oktober 2010  um 11 Uhr lädt Daniel Jutrosinski (Jahrgang 83), Fotograf mit der Hansestadt im Herzen, zur Eröffnung seiner Bilderausstellung ein. Als gebürtiger Meiendorfer hat er sich das Bürgerhaus in Meiendorf als Veranstaltungsort für seine 1. Ausstellung ausgesucht, also ein Beginn bei den eigenen Wurzeln.

    Gezeigt werden Fotografien aus den verschiedenen Bereichen der Elbmetropole Hamburg; von wunderschönen sonnedurchfluteten Wäldern und Gärten, über den gesellschaftlichen und kulturellen Kern der Stadt bis hin zum Tor der Welt, dem Hamburger Hafen. Ebenfalls zu sehen sind Bilder aus der direkten Umgebung und aus dem Tunneltal.

    Einige der Fotografien wurden bereits mit diversen Preisen ausgezeichnet.

    Die Werke stellen eine Retrospektive der letzten fünf Jahren dar und sind die Zeugen der Verschmelzung von Geschichte und Moderne von Stadt und Natur. Denn Hamburg gelingt es wie kaum einer zweiten Metropole, diesen Spagat zu bewältigen.

    Fotografien sind ideal dazu geeignet Emotionen, die Atmosphäre und das spezielle hier vorherrschende Flair einzufangen sowie die Menschen für diese wundervolle Stadt und ihre Vielseitigkeit zu begeistern – so der Fotograf.

    Der Beginn ist um 11.00 Uhr. Der Eintritt natürlich frei.

    Die Ausstellung kann in der Zeit bis zum 01. Januar 2011 besucht werden. Aufgrund der vielfältigen Nutzung der Ausstellungsräume, bitte einen Besuchstermin unter 040 / 6789 122 erfragen.

    Bürgerhaus in Meiendorf

    Saseler Str. 21 – 22145 Hamburg – Tel. 040/6789122

    http://www.bim-hamburg.de

    Download als PDF



    Monat der Fotografie – europäischer Monat der Fotografie in Berlin

    Oktober 5th, 2010

    Der Oktober 2010 hällt in Sachen Fotografie einiges Parat, dieser steht ganz im Zeichen der Fotokunst – es ist der europäische Monat der Fotografie. Anlässlich dessen zeigen diverse Galerien, Kunstvereine und Museen viele verschiedene Fotografie-Ausstellungen.

    Neben den Highlights wie die Peter-Lindbergh-Ausstellung im CO Berlin oder die Hajo Rose Fotografien im Bauhaus  Archiv können auch viele Neuentdeckungen getätigt werden.
    Das Festival, das vom 15. Oktober bis 28. November stattfindet, dauert sechs Wochen – In ganz Berlin finden Shows und Workshops rund um die Fotografie statt. Die mehr als 10.000 Fotos von 500 internationalen Fotografen, die sich an den mehr als 150 Ausstellungen beteiligen, bieten ein breites Spektrum an jedwiger Foto Kunst.

    „Moderne Zeiten, neue Bilder – Fotografie und Modernisierung“, das ist das Thema des Fotomonats – an 120 Orten in ganz Berlin. Eröffnet wird der Monat der Fotografie in der Berlinischen Galerie mit dem europäischen Fotoprojekt „Mutation“, dann folgen weitere Vernissagen. Im Fokus der Ausstellungen stehen fotografische Positionen, die großstädtische Lebensweisen aus drei Jahrhunderten einfangen. Das Festival bezeugt die Fotografie auch als ein Instrument der Modernisierung. Die verschiedenen teilnehmenden Galerien wurden gebeten, dieses Thema individuell zu interpretieren. Laut der Veranstalter dürfen sich Besucher auf verblüffende und verstörende, kontroverse und einfach atemberaubende Fotografien freuen.

    Zu sehen sind u.a. Werke von  Laszlo Moholy-Nagy, Ed van der Elsken, Edward Weston, Eugène Atget, Heinrich Kühn, Heinz Hajek-Halkes, Karl Blossfeldt, Rudolf Koppitz, Barbara Klemm & Garry Winogrand – der Eintritt in viele Galerien ist konstenlos!

    Zum 4. Monat der Fotografie erscheint ein durchgehend farbig gedruckter Katalog von 240 Seiten, der zum Preis von sieben Euro in allen beteiligten Institutionen erhältlich ist. Veranstalter des MdF Berlin ist die Kulturprojekte Berlin GmbH.

    Der gesamte Programm der Ausstellungen ist auf der Seite der MDF Berlin zu finden:
    http://www.mdf-berlin.de/ausstellungen/ausstellungen-chronologisch.html


    1000Kreuzfahrten.de Fotowettbewerb – Kreuzfahrt-Metropole Hamburg

    Juli 25th, 2010

    Anlässlich des langen Kreuzfahrt Sommers in Hamburg veranstaltet 1000Kreuzfahrten.de dieses Jahr einen großen Fotowettbewerb. Gesucht werden hierbei die besten Fotografien zum Thema Kreuzfahrt-Metropole Hamburg – Die Hansestadt und ihre Kreuzfahrtschiffe.

    Während des Wettbewerbes können die Nutzer die eingereichten Fotos bewerten, aus den so ermittelten Top50 wählt dann eine Fachjury die besten unter ihnen aus. In dieser sitzen u.a Klaus Liedtke – ehemaliger Chefredakteur von National Geographic Deutschland & Uwe Bahn – Moderator und Autor.

    Die Gewinner können sich auf attraktive Preise freuen. Es winken u.a. Digitalkameras von KODAK und Philips LivingColor LED Leuchten.

    Der Einsendeschluss ist der 18. August 2010 um 0:00 Uhr

    Weitere Informationen direkt unter:

    http://www.1000kreuzfahrten.de/fotowettbewerb


    Fotobuchtage Hamburg – Haus der Photographie

    Mai 20th, 2010

    In diesem Jahr finden in Hamburg zum ersten Mal die Fotobuchtage 2010 statt. Damit wird der allgemeinen Entwicklung in diesem Sektor Tribut gezollt – denn das Medium Fotobuch hat in den letzten Jahren in der Fotografie Szene aber auch  in der normalen Bevölkerung stark an Beliebtheit dazugewonnen.

    Mittlerweile werden ganze Foto Kunstprojekte und Foto Serien als Fotobuch veröffentlicht. Viele Verlage verfügen sogar schon über eine eigene Fotobuch – Sparte.

    All diesen faszinierenden Entwicklungen widmet sich das Hamburger Haus der Photographie vom 04. – 06. Juni 2010

    Dem Besucher erwartet eine reichhaltige Auswahl an Vorträgen von verschiedenen Fotografen und natürlich eine große Vorstellungsreihe zum Thema Fotobuch, dazu Ausstellungen und Foto Workshops. Zu Gast in Hamburg sind unter anderem Jürgen Schadeberg, Rob Hornstra, Hans Dickel, David Chickey, Darius Himes, Esther Haase, Andreas Mühe und Andrew Phelps.

    Weitere Informationen :

    1. http://www.fotobuch-tage.de
    2. http://www.deichtorhallen.de



    Deichtorhallen Hamburg:

    c/o Freundeskreis des Hauses der Photographie e.V.
    Deichtorstraße 1-2
    20095 Hamburg

    Tel.: +49 40 450 373 73 (nur an Montagen besetzt)
    Fax: +49 40 450 373 73

    Das Festival Ticket für drei Tage kostet 18 Euro.


    Kunsthalle Hamburg

    Mai 16th, 2010

    Hamburger Kunsthalle Foto 1

    Hamburger Kunsthalle Foto 1

    Der 1817 gegründete Hamburger Kunstverein setzten sich 1846 für den Bau eines Kunstmuseums der Hansestadt Hamburg ein. Die Architekten Georg Theodor Schirrmacher und Hermann von der Hude wurden mit der Realisierung betreut. Erst viele Jahre später begannen die Bauarbeiten. Eröffnet wurde die Hamburger Kunsthalle dann erstmalig im Jahre 1869. 1912-1921 wurde der Komplex um die charakteristische Kuppel erweitert. Der sich vom übrigen Design abhebende Kalksteinquader, der die Galerie der Gegenwart beheimatet, errichtete die Stadt Hamburg 1997.

    Die 13.000 m² große Hamburger Kunsthalle beheimatet viele einzigartige und sehr bedeutende Kunstsammlungen aus allen Jahrhunderten der Kunstgeschichte.

    Besonders hervorzuheben sind die hier die niederländischen Meisterwerke des 17. Jahrhunderts. Viele namenhafte Künstler sind hier vertreten Pieter J. Saenredam, Jacob Isaacksz van Ruisdael, Adolph von Menzels, Philipp Otto Runge, Caspar David Friedrich. Doch alleine schon die Abwechslungsreiche Architektur der verschiedenen Gebäude und die künstlerisch eingerichteten Räume der einzelnen Ausstellungen sind einen Besuch wert.

    Auf Grund von finanziellen Defiziten und Brandschutzproblemen bleibt die Galerie der Gegenwart der Kunsthalle Hamburg allerdings voraussichtlich bis Ende 2010 geschlossen.
    http://www.welt.de/die-welt/vermischtes/hamburg/article7649395/Kunsthalle-schliesst-bis-zum-Spaetherbst.html


    Hamburger Kunsthalle Öffnungszeiten

    Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
    Donnerstag 10 bis 21 Uhr, vor Feiertagen 10 bis 18 Uhr
    Montag geschlossen

    Christi Himmelfahrt, 13. Mai 2010, 10 bis 18 Uhr
    Pfingstsonntag, 23. Mai 2010, 10 bis 18 Uhr
    Pfingstmontag, 24. Mai 2010, 10 bis 18 Uhr


    Eintrittspreise

    Freien Eintritt erhalten Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren,
    Mitglieder der Freunde der Kunsthalle und des Malschulvereins in der Kunsthalle.

    Ausstellungen und Sammlung
    Erwachsene 8,50 €
    ermäßigt 5 €
    Familienkarte (Eltern mit Kindern unter 18 Jahren) 14 €

    Ermäßigten Eintritt erhalten Studenten und Auszubildende bis 27 Jahre,
    Wehr- und Zivildienstleistende, Schwerbehinderte, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger

    Weiter Informationen finden Sie unter:

    Hamburger Kunsthalle Fotogalerie:


    HSV Europa League Fotos

    Mai 15th, 2010

    Piotr Trochowski - HSV - Europa-League Foto

    Im folgenden finden Sie einige Bilder des Hamburger Sportvereins – die Aufnahmen stammen aus der Pressekonferenz vor dem Gruppenspiel Rapid Wien HSV – sowie aus dem entsprechenden UEFA Europa League Spiel in Wien

    Gezeigt werden u.a. Frank Rost, David Jarolim, Piotr Trochowski, Mladen Petric, Ze Roberto, Jonathan Pitroipa und Jerome Boateng, sowie der ehemalige Trainer Bruno Labbadia.


    light painting – lightmark – light graffiti

    April 23rd, 2010

    Workshop

    zum Thema Light painting – Light Mark – Lightmark – Lightmarks

    Foto: BigJobs

    Fotografie bedeutet wörtlich „malen mit Licht“ (aus dem altgriechischen φῶς, phos, φωτός, photos, „Licht (der Himmelskörper)“, „Helligkeit“ und γράφειν, graphein, „zeichnen“, „ritzen“, „malen“, „schreiben“). Und genau dies möchte ich heute vorstellen, das malen mit Licht im eigentlichen Sinne. Unter anderem wird diese Verfahrenstechnik auch als Lightmarks, light painting, light graffiti, lightscribing oder Lichtmalerei bezeichnet.

    Das Grundprinzip ist relativ simpel, im Kern beruht es darauf eine bestimmte Szenerie bei Dunkelheit, z.b. eine Landschaft, einen Wald, oder ein Gebäude über einen längeren Zeitraum zu belichten, der sich bewegende Fotograf wird von der Kamera nicht erfasst und nur die mittels einer Lichtquelle gemalten Symbole und Figuren sowie die Umgebung abgebildet. Hierbei ist es wichtig die Kamera nicht zu bewegen, ein Stativ ist bei dieser Technik also unerlässlich.

    Read the rest of this entry »


    Speicherstadt Hamburg

    April 17th, 2010

    SPEICHERSTADT Hamburg

    Fotoserie – Teil 1

    Speicherstadt Foto 1

    Die Hamburger Speicherstadt ist immer wieder eine Fotoreise wert, die hier vorherrschende Atmosphäre erinnert unweigerlich an die alten Zeiten der Fugger und der Hanse in Hamburg.

    Es riecht nach Meer, offener See, Fisch und altem Holz mit einer Note Gewürze und Kaffee – man kann das Salz der See auf der Zunge schmecken, irgendwo hoch oben kreischen die Möwen, schwer liegt der Morgennebel über den Fleeten der Hamburger Speicherstadt, wie ein schweres Tuch legt er sich über die Schoner und Schlepper und dämpft jedes Geräusch.

    Gerade diese besondere Stimmung die man bisweilen in der Speicherstadt erleben darf, macht es so reizvoll für Besucher aus aller Welt die die besonderen Hamburg Fotografien suchen.

    Speicherstadt Foto 2

    Die Hamburger Speicherstadt wurde 1888 nach 5 jähriger Bauzeit fertiggestellt. Sie ist der größte komplett auf Holzpfählen gebaute Komplex der Welt. Im Jahr 1991 wurde sie unter Denkmalschutz gestellt. Sie erstreckt sich über eine Länge von 1,5 km.

    Als Fotograf sollte man hier am besten einfach verweilen und die ganze Szenerie auf sich wirken lassen. Genaues Beobachten ist hier das A und O – es ergeben sich so oft faszinierende Ansichten und Speicherstadt Fotos. Wenn man etwas Glück mitbringt setzt  möglicherweise ein durch die Wolken brechender Sonnenstrahl oder ein Möwenschwarm den besondern Akzent.

    Wichtig ist hier aber früh aufzustehen um noch vor Sonnenaufgang in der Hamburger Speicherstadt zu sein, nur so kann man perfekt das weiche Licht des Morgens einfangen und für seine Fotos nutzen, denn wie sagt man so schön: zwischen elf und drei hat der Fotograf frei.

    Auf Grund des spärlichen Lichtes in den frühen Morgenstunden empfiehlt es sich hier vom Stativ aus zu fotografieren um möglichen Verwacklungen vorzubeugen, auch eine Erhöhung des ISO-Wertes ist natürlich eine Option, das dadurch (besonders bei höheren ISO-Werten) entstehende Bildrauschen kann in einigen Situationen auch durchaus als Stilmittel eingesetzt werden. Z.b. an trüben Herbsttagen bietet sich dies an um die „dreckige“ Atmosphäre zu unterstützen.

    Als besondere Sehenswürdigkeiten der Hamburger Speicherstadt sind u.a. folgende zu nennen:.

    – Das Gewürzmuseum
    – Das Deutsches Zollmuseum
    – Dialog im Dunkeln
    – Das Miniatur-Wunderland Hamburg
    – Der Hamburg Dungeon, eine Art historisches Geschichts-Geisterhaus
    – Die Speicherstadt Kaffeerösterei, ein Café Live-Rösterei
    – Das Speicherstadtmuseum, ein Museum zur Geschichte der Speicherstadt mit diversen Veranstaltungen.

    .

    Auch diese Sehenswürdigkeiten bieten viele Fotomotive verschiedenster Thematik. Eine Foto Reise ist dieser historische und kulturelle Ort in jedem Fall wert.


    Hamburg Hafencity Fotos

    Februar 19th, 2010

    Ein Ausflug in die Hamburger Hafencity lohnt auch bei Schnee und Eis, besonders bei extremen Witterrungsbedingungen offenbaren sich dem geneigten Fotografen oft unvergleichliche Einblicke, so enstehen oft die etwas anderen Hamburg Hafencity Fotos.

    Die HafenCity ist seit dem 01.03.2008 der neue Hamburger Stadteil im Bezirk Hamburg-Mitte. Dieser ist vollständig von der Elbe und vielen Kanälen umgeben was dem Ort ein ganz besonderes Flair verleiht.

    Auch seine sehr abwechslungsreiche Architektur, die bisweilen sehr kontrovers diskutiert wurde, lädt zu einer Entdeckungsreise ein – hier bietet es sich natürlich an auch einmal mit der Kamera „auf die Jagd“ zu gehen, besonders die verschiedenen Formen, Farben und Baustile ermöglichen kreative Hamburg Fotos.

    .