Random Post: Hamburg Docklands Fotos
RSS .92| RSS 2.0| ATOM 0.3
  • Home
  • Fotogalerie
  • Informationen
  • Online Workshops
  • Online-Shop
  • Impressum
  •  

    Online Fotoentwicklung

    März 30th, 2011

    Online Fotoentwicklung

    Fotografieren mit den Digitalkameras macht viel Spaß, da es sehr leicht geht. Wer nur so zum Spaß fotografiert und sonst nicht viel über das Fotografieren weiß, stellt seinen Apparat auf Automatik und schon kann es losgehen. Vor der Zeit der Digitalisierung musste ein Fotograf noch einen Film in die Kamera legen und ihn dann nach dem Belichten zur Entwicklung bringen. Das fällt alles bei den Digitalkameras weg, da die Fotos auf einer Speicherkarte sind. Nun könnte man mit der Speicherkarte losziehen und die Fotos drucken lassen. Das ist aber nicht nötig, da es online mit weniger Aufwand am besten geht. Die Fotos von der Speicherkarte in der Kamera werden auf den Computer gebracht und gespeichert.

    Read the rest of this entry »


    Neues Kunstprojekt – YourPainting

    Februar 12th, 2011

    Ab sofort kann jeder sein Lieblingsfoto auf völlig neue Art und Weise einmalig werden lassen. Ein handgemaltes Gemälde vom Berliner Unternehmen yourPainting ist nicht nur ein einzigartiges Kunstwerk – Jetzt kann sich jeder eins leisten. Die Qualität ist in einem Ölbild, egal bei welcher Größe, immer gleichbleibend ausgezeichnet.  Keine andere Farbe zeigt heute solch intensive Kraft wie die Ölfarben.

    Read the rest of this entry »


    Natur Fotografie – Blumen Fotos – Kunstfestival

    Mai 26th, 2010

    Natur Fotografie – Blumen Fotos – Kunstfestival

    An dieser Stelle möchte ich Ihnen einen Gastbeitrag einer meiner Leser vorstellen, die etwas andere Geschäftsidee mit einem kleinen Augenzwinkern.

    Geschäftsidee

    Sobald ich mich dem Klatschmohn nähere, der rot am Feldrand leuchtet, sobald ich meine Kamera auf die zarten Blüten richte, aber spätestens wenn ich eine Nahaufnahme tätigen möchte, dann passiert es. Sie locken mich näher, die fragilen Wunderwerke mit ihren dünnen, behaarten Stängeln. Die hauchzarten, fein strukturierten Kronblätter, eben noch unregelmäßig in Knospen zusammengeknautscht und nun kräftig rot leuchtend entfaltet, locken mich näher – Doch immer wenn ich nahe genug bin, immer wenn eine Nahaufnahme möglich erscheint, dann frischt plötzlich der Wind auf, dann biegen sich die Stängel hin und her, dann tanzen die Blüten wild vor der Linse, verlassen gar den Bildausschnitt, so dass an ein Foto nicht zu denken ist, geschweige denn an eine gestaltete und hinreichend scharfe Aufnahme.
    Doch aus diesen leidvollen Erfahrungen werde ich nun Kapital schlagen und meine Erlebnisse publizieren. Dann werden mich in Flautezeiten Windparkbetreiber buchen und mir im Erfolgsfall tausende Euro zahlen, ja sie werden mich einfliegen lassen, mit Nahlinsen, Zwischenringen und teuren Makroobjektiven ausstatten, damit ich die Blumen im Windpark fotografiere beziehungsweise (in Wirklichkeit) damit ihre Anlagen Strom produzieren. Und ich werde kommen, der Wind wird auffrischen, die Windräder werden sich kraftvoll drehen und falls der Wind tatsächlich einmal ausbleiben sollte, dann, ja dann gelingen mir endlich die ersehnten, ja erträumten Klatschmohn-Fotografien, die floralen Feuerwerke, welche reißenden Absatz finden werden…
    _
    … als Poster, Postkarten und Kalender,
    für Fotofriese, Stoffe sowie Tapeten,
    ja dann gelingt es mir und ich mache
    … aus Blüten – richtige Moneten!

    Quelle: Jan Lipowski Montagslaune, S. 95f