Random Post: Nikon
RSS .92| RSS 2.0| ATOM 0.3
  • Home
  • Fotogalerie
  • Informationen
  • Online Workshops
  • Online-Shop
  • Impressum
  •  

    Frankreich: Südfrankreich, Languedoc und Mittelmeer

    Dezember 28th, 2013


    Suedfrankreich Lagrasse im Languedoc Roussillon

    Oktober 6th, 2012

    Suedfrankreich Lagrasse im Languedoc Roussillon Fotos und Fotografien.

    Das Languedoc-Roussillon Lengadòc-Rosselhon, katalanisch Llenguadoc-Rosselló) ist eine Region im Süden Frankreichs.

    Lagrasse ist eine französische Gemeinde des Départements Aude in der Region Languedoc-Roussillon. Administrativ ist sie dem Kanton Lagrasse und dem Arrondissement Carcassonne zugeteilt. Das Dorf ist als eines der Plus beaux villages de France (Schönste Dörfer Frankreichs) klassifiziert.

    • Montpellier – Nîmes – Perpignan – Béziers – Narbonne – Carcassonne – Sète – Alès – Lunel – Agde

    Frankreich Fotos II

    April 16th, 2010

    SÜDFRANKREICH Fotoreise

    Languedoc-Roussillon – Teil 2

    Frankreich Foto 10

    Die Region liegt an der französischen Mittelmeerküste und erstreckt sich von der Chamargue bis hin zu den Pyrenäen und den Chevennen. Sie gliedert sich in die Départements Gard, Aude, Hérault und Pyrénées – Orientales und Lozère. Die Hauptstadt ist Montpellier. Mit einer Gesamtfläche von 27.376 km2 und insgesamt 2.5 mio. Einwohnern ist sie nur wenig besiedelt.

    Bis heute von großer wirtschaftlicher Bedeutung für die Region sind die Fischerei sowie der Weinanbau der an vielen Stellen das Landschaftsbild prägt. Hinzu kommt  natürlich noch der Tourismus, der ebenfalls eine wichtige Bedeutung für die Region besitzt.

    Als die französischen Regionen 1960 neu eingerichtet wurden entstand die Region Languedoc-Roussillon die bis dahin in die einzelnen Provinzen Languedoc und Roussilon aufgeteilt waren.


    Frankreich Fotos

    April 16th, 2010

    SÜDFRANKREICH Fotoreise

    Languedoc-Roussillon – Teil 1

    Südfrankreich – bei diesem Namen denkt man unweigerlich an Sonne, Strand und Mittelmeer, den typischen Badeurlaub. Doch der Küstenstreifen im Languedoc–Reusilion hat viel mehr zu bieten, ich möchte Sie mitnehmen auf eine Reise von der spanischen Grenze aus, über die malerischen Fischerdörfer in Katalonien, die felsigen Ausläufer der Pyrenäen, die Katharerburgen hoch über den Wolken die sich wie Trutzburgen auf den Bergkämmen erheben, vorbei an von Weinreben gesäumten Berghängen der Corbières, über die historischen Ortskerne von Toulouse, Carcassonne und Narbonne bis hin zu den weißen Traumstränden der Côte d’Azur.
    .

    Frankreich Foto 1

    .
    Südfrankreich erstreckt sich vom Zentralplateau der Alpen bis zur Mündung der Garonne bei Bordeaux. Es umfasst die Regionen Midi, Aquitanien, Provence- Rhône-Alpes sowie Languedoc-Roussillon. Im wesentlichen ist dies das mittelalterliche Okzitanien. 125 v. Chr. eroberten römische Legionen den südlichen Teil Galliens, diese unterteilten das Gebiet in Narbonensis und Aquintania. Nach dem Ende des römischen Imperiums blieben diese Gebiete jedoch römisch geprägt, was an der Tatsache zu erkennen ist, das die großen Städte weiterhin von alten römischen aristokratischen Familien regiert wurden. Auch dem aufstrebenden französischen Reich (das Reich der Franken) vermochte man sich weitestgehend zu entziehen und so seine eigene Entwicklung zu ermöglichen. Ab 1150 entwickelte sich die Region zum bedeutendsten Katharergebiet Europas. Sie sorgten für eine deutliche Verbesserung der bis dahin anarchistischen Zustände. Es gelang Ihnen dort über mehrere Jahrzehnte hinweg eine feste religiöse Struktur zu implementieren und Ihre Macht zu festigen.

    Während der drei Kreuzzüge zwischen 1209 und 1244 wurden unter anderem Carcassone und Toulouse von nordfranzösischen Adeligen erobert. Der unter Simon de Montfort begonnene sogenannte Albigenserkreuzzug zwang die Katharer militärisch in die Knie. Ihr Glaube und ihre gewaltigen Festungen ließen sich jedoch niemals vollständig vernichten und so stehen diese noch heute als imposante Bauwerke längst vergangener Tage.