Random Post: Objektive aufbewahren
RSS .92| RSS 2.0| ATOM 0.3
  • Home
  • Fotogalerie
  • Informationen
  • Online Workshops
  • Online-Shop
  • Impressum
  •  

    Die Alpen – die Giganten von Mitteleuropa

    Auf etwa 200.000 Quadratkilometern erstrecken sich die Alpen innerhalb von Europa vom Ligurischen Meer bis hin zum Pannonischen Becken. Als höchstes Gebirge Europas im Innenland des Kontinents sind die Alpen auf einem 1.200 Kilometer langen Bogen zu finden, der zwischen 150 und 250 Kilometer breit ist.

    Die Alpen besitzen zahlreiche geographische Grenzen

    Als geographische Grenzen der Alpen gelten neben dem Rhonetal sowie dem Schweizer Mittelland der Golf von Genua, die Poebene, der Oberlauf der Donau sowie die kleine ungarische Tiefebene. Insgesamt acht Länder gelten dabei als Alpenstaaten, zu denen Frankreich, Monaco, Italien, die Schweiz, Liechtenstein, Deutschland, Österreich sowie Slowenien gehören.
    Während sich die Gipfelhöhen im westlichen Gebirge zwischen 3.000 sowie 4.300 Metern über dem Meeresspiegel befinden, werden die Berge in den östlichen Alpen durch geringere Höhen charakterisiert. Als höchster Gipfel des gesamten Gebirges gilt der Montblanc – mit einer Höhe von 4.810 Metern ist vor allem die Region um den Montblanc ein beliebtes Touristen- sowie Skigebiet, das zum Bergsteigen einlädt.

    Der Montblanc ist der höchste Berg der Alpen

    Insgesamt sind in den Alpen 128 Viertausender zu finden. Viele der Berge gelten als Gletscher. Zudem ist das gesamte Gebirge in verschiedene Berggruppen und Bergketten untergliedert. Im Zentrum von Europa haben die Alpen die Funktion einer bedeutenden Klima- und Wasserscheide des Kontinents. Während auf der Seite des zentralen Mittelmeerraums mit Etesienklima vorzufinden ist, wird das nördliche Mitteleuropa durch den Atlantik beeinflusst und zeichnet sich durch sein kontinentales Klima aus. In zahlreichen Gebieten ist das Gebirge touristisch erschlossen und lockt durch seine landschaftliche Vielfalt, zahlreiche Sehenswürdigkeiten sowie seine speziellen klimatischen Bedingungen immer wieder tausende von Besuchern an, die sich im Sommer auf Wanderungen oder beim Badeurlaub an den randalpienen Seen erholen wollen. Zur kalten Jahreszeit sind viele Regionen gefragte Ziele für den Wintersport. Als beliebte Urlaubsgebiete in den Alpen gelten die Walliser Alpen in der Schweiz sowie die Berner Alpen, Savoyer Alpen, Seealpen sowie die Cottischen Alpen.

    Verschiedene Großeinheiten zeichnen das Gebirge aus

    Das Gebirge ist in die Großeinheiten der Kalkzone, Zentralmassive sowie Gneiszone unterteilt und gilt als interzonales Gebirge, das sich zwischen dem Zonobiom VI als winterkaltem Gebirge mit laufwerfenden Bäumen im nördlichen Gebiet sowie dem Zonobiom IV mit mediterranem Charakter auf der südlichen Seite befindet. Rund 4.500 Pflanzenarten sind im gesamten Alpengebiet beheimatet. Des weiteren sind die Alpen das Zuhause von Tierarten wie Gämsen, verschiedenen Reptilienarten und zahlreichen Vögeln.

    Schreibe einen Kommentar