Random Post: Fotogalerie
RSS .92| RSS 2.0| ATOM 0.3
  • Home
  • Fotogalerie
  • Informationen
  • Online Workshops
  • Online-Shop
  • Impressum
  •  

    Objektive aufbewahren

    Wenn man gerne unterwegs fotografiert, dann ist es das A und O, dass die Kamera sicher verstaut ist. Die Ausrüstung, mit dem nötigen Zubehör ist in den meisten Fällen sehr empfindlich, vor allem gegenüber Stößen und Schlägen. Hat man seine Kamera lose um den Hals hängen, so kann es vorkommen, dass sie wirklich einmal irgendwo gegenschlägt und in diesem Fall leicht zu Bruch geht. Sehr zu empfehlen ist also eine gut gepolsterte Tasche, mit vielen Fächern für Zubehör, wie Objektive oder Blitzgeräte.

    Einen ganz besonderen Schutz vor Stößen bieten Kamerakoffer. Diese sind aber an sich eher sperrig und dadurch nicht immer unbedingt alltagstauglich.

    Als besonders praktisch, da auch wasserfest haben sich immer wieder Neoprentaschen erwiesen. Neopren ist ein geschäumtes Material, welches viele kleine Gasbläschen enthält und dadurch bestens gegen Stöße schützt. Eine Alternative zu einer großen Kameratasche mit vielen Fächern bieten kleinere Taschen, die alle einzeln gepolstert sind. Ein Vorteil hierbei ist, dass man auch einzelne Objektivtaschen mitnehmen kann. Wenn man also ohnehin vorhat nur ein anderes Wechselobjektiv mitzunehmen, dann sollte man sich für Einzeltaschen entscheiden.
    Egal, ob man die Objektive einzeln mitnimmt oder mit vielen anderen Dingen zusammen. Man sollte wirklich immer darauf achten, dass sie wirklich gut und sicher verpackt sind, denn sie sind mit der wichtigste, empfindlichste und auch der teuerste Teil einer Kamera und ihnen gebührt ein ganz besonderer Schutz. Auch bei der Aufbewahrung zuhause sollte man sein Objektiv stets in einer Tasche haben, da auch Staub und Dreck schnell zu Kratzern führen können. Kratzer auf den Objektiven können fatale Folgen für die Bilder haben, denn auch der Kleinste ist auf einem Foto sofort zu erkennen.

    Schreibe einen Kommentar