Random Post: Burg Herzberg Festival 2012
RSS .92| RSS 2.0| ATOM 0.3
  • Home
  • Fotogalerie
  • Informationen
  • Online Workshops
  • Online-Shop
  • Impressum
  •  

    Audi Art Award – Neue Medien – Finale

    Düsseldorf, 26. November 2010 – Philipp Schulze und Manuel Graf sind die Gewinner des diesjährigen Audi Art Award. Ihre Arbeiten zum diesjährigen Themenschwerpunkt „Neue Medien“ überzeugten die prominent besetzte Jury. Mit dem zum vierten Mal vergebenen Audi Art Award fördert die Audi Region West junge Düsseldorfer Künstler.

    Der mit € 10.000 dotierte Preis  wurde gestern Abend im NRW-Forum für Kultur und Wirtschaft in Düsseldorf verliehen.

    Phillip Schulze (31) arbeitet in den Bereichen Komposition und Medienkunst. Seine Klang-, Licht- und Videoinstallationen  thematisieren die Beziehung zwischen Menschen, Objekten und Umgebungen.

    Schulze studierte Medienkunst und Szenografie an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (HfG) und Komposition an der Wesleyan Universität in Connecticut, USA. Heute lebt und arbeitet er in Düsseldorf. Gewonnen hat er mit dem Gemeinschaftsprojekt „Tiller Girls“ (2010, mit Louis-Philippe Demers und Armin Prukrabek), eine Tanz-Performance aus 12 Robotern mit Klang und Licht.

    Den Audi Art Award teilt sich Schulze mit Manuel Graf (32). Graf entwirft in seinen computeranimierten Videos mit Hilfe von Musik-, Film- und Popzitaten real gewordene Utopien. Den Audi Art Award gewinnt er für seine erzählerische Videoarbeit „La  Méditerranée“, einem poetischen Film über das Meer. Nach seinem Studium an der Kunstakademie Düsseldorf lebt Graf heute in Istanbul und Paris, sein Atelier unterhält er in der rheinischen Landeshauptstadt. Kunststudenten und junge Nachwuchskünstler aus Düsseldorf waren beim diesjährigen Audi Art Award aufgerufen, das Thema „Neue Medien“ mit kreativen Ideen umzusetzen – und waren dabei in ihrem Schaffen sowohl konzeptionell als auch inhaltlich völlig frei.  Ausgewählt wurden die Sieger-Entwürfe von einer hochkarätigen Jury, besetzt mit Dr. Christiane Hoffmans (Welt am Sonntag, Kultur), Werner Lippert (NRW-Forum) und Mischa Kuball (Künstler) sowie als Co-Jurorin die Gewinnerin des Audi Art Award 2009, Erika Hock. Die Gewinner des Audi Art Award erhalten ein Preisgeld in Höhe von € 10.000 und werden künftig von Audi in ihrer Öffentlichkeitsarbeit unterstützt.

    Schreibe einen Kommentar